Der Mann im Grasfeld

Es lebte einmal ein Mann auf einem riesigem Feld. Dieses Feld war so weit, dass man seine Grenzen nicht absehen konnte. Hin und wieder kamen andere und teilten den Raum, denn der Mann einnahm. Eines Tages wurde ihm das dann alles zu Bunt. Er war der Meinung nun endlich mal klare Grenzen ziehen zu müssen und so Steckte er einen großen Bereich ab, umzäunte ihn. Obgleich der Bereich jetzt abgegrenzt und somit nichtmehr ganz so ausgedehnt war, wuchsen immer noch Myriaden von Graßhalmen auf ihm. Und so fragte sich der Mann, ob er all diesen Platz überhaupt bräuchte. Er entschied also, den Zaun etwas zurück zu nehmen. Dies Tat er dann auch einige male, denn immer wieder stellt er fest, dass er eigentlich nicht so viel Platz bräuchte. Um ihn herrum hatten sich mittlerweile Andere, von seine Idee inspirierte, angesiedelt und ebenfalls Bereiche abgesteckt. Der Mann verfolgte dies schon eine Weile mit Ungunst und als er dann, eines Tages, feststellte, dass er doch mehr Platz braucht, wurde ihm klar warum.

The author

Written by Per

Free software enthusiast and transhumanist residing in Stuttgart, Germany.


comments powered by Disqus