Zufall kanns nicht sein oder doch?

"Es kann doch nicht sein, dass die Entstehung der Welt, ihre Entwicklung, also auch dieser Moment, nur aus Zufällen bestand und besteht!"

Mit einer potentiell unendlich langen Zeitspanne vor dem jetzigen Moment kann die Erklärung durch reinen Zufall nicht ausgeschlossen werden.
Verdeutlichen wir dies an einem Würfel. Würde ich über eine unendliche Zeitspanne hinweg würfeln, würde ich jede erdenkliche Kombination von Augen erhalten, denn je länger ich würfle, desto wahrscheinlicher werden auch die, für unser, vom Alltag geprägten Gefühl, "unwahrscheinlichsten" Kombinationen. Bei einer unendlich langen Spieldauer verfügt jede erdenkliche Augenkombination über die gleiche Wahrscheinlichkeit, nämlich 100 Prozent. Über den Spielverlauf hinweg würde ich unendlich lange Reihen von 6-ern, wie auch von alle anderen Augenzahlen und alle erdenklichen Kombinationsreihen erhalten.

Angenommen, vor dem jetzigen Zeitpunkt läge eine unendliche Zeitspanne, dann wäre es denkbar, dass jedes Ereignis, die Entstehung der Erde, die Aneinanderreihung der Buchstaben in diesem Text, das Gefühl in Ihnen, dass Sie die Idee dieses Textes begriffen haben, aus purem Zufall entstanden ist.

Angestoßen durch: ResearchChannel: Intelligent Design and Creationism/Evolution Controversy

The author

Written by Per

Free software enthusiast and transhumanist residing in Stuttgart, Germany.


comments powered by Disqus